BeautyInspiration

Brillante Bilder mit Diamond Painting

Kennst du schon Strassstein-Bilder? Diamond Painting ist ein stundenlanger Zeitvertreib. Hier erschaffst du deine eigenen Kunstwerke mit kleinen, funkelnden Strasssteinen und zauberst wunderbar Eyecatcher für dein Zuhause!

Wie funktioniert 5d Diamond Painting?

Diamond Painting mit Strasssteinen

Diamond Painting Bilder kannst du mit Malen nach Zahlen vergleichen. Doch anstatt mit Pinsel und Farbe die markierten Flächen auszumalen, setzt du Diamond Painting Strasssteine ein. Diese werden mit Hilfe eines Applikators, der einem Kugelschreiber ähnelt, in die vorgegebenen Felder gesetzt.

Auf der Leinwand siehst du die Hilfslinien sowie die Bezeichnungen, welche Steinchen eingesetzt werden müssen. Du sortierst dir zunächst die Steine nach Farbe und legst sie dir am besten schon richtig herum bereit. Lege die Steine mit der flachen Seite nach unten, so dass du sie mit dem Applikator-Stift gut packen kannst. Dann nimmst du die Diamond Painting Strasssteine auf und setzt sie in das vorgegebene Feld ein.

So verfährst du, bis alle Felder gefüllt sind und erschaffst dir damit ein funkelndes, einzigartiges Kunstwerk aus glitzernden Strasssteinen.

Wie halten die Steine auf der Leinwand?

Die Glitzerstein-Bilder sind mit einer selbstklebenden Schicht versehen. Du löst die Schutzfolie etwas ab und beginnst an der freien Stelle, die Steine zu setzen. Nach und nach ziehst du die Folie weiter ab und vervollständigst so dein Bild. Aber Vorsicht: ziehe die Folie nicht direkt komplett ab, sonst verliert die Leinwand ihre Klebekraft!

Woher kommt der Name Strasssteine?

Der Name Strass, seltener auch Stras, stammt von dem Erfinder der funkelnden Steinchen. Im 18. Jahrhundert wurden diese im Elsass von Georg Friedrich Strass erfunden, einem ambitionierten Juwelier. Die funkelnden Diamant-Nachbildungen sollten für die Kundschaft vor allem erschwinglicher sein als echte Diamanten und langlebiger als das bisher verwendete Kristallglas.

Bis zu dieser bahnbrechenden Erfindung wurden Kristallglas-Steine in der Schmuckherstellung anstelle echter Diamanten verwendet. Kristallglas kann zwar durch den richtigen Schliff ebenfalls funkeln wie echte Diamanten. Allerdings ist es sehr zerbrechlich.

Auch Strasssteine können zwar nicht mit der Härte und der einzigartigen Lichtbrechung echter Diamanten mithalten. Dennoch sind sie robust, günstiger und haben ihre eigene, wunderbare Ausstrahlung.

Was sind Strasssteine und wie werden Strasssteine hergestellt?

Strasssteine sind Diamant-Imitate aus Glas und anderen Materialien. Da Glas einen Grünstich bei der Verarbeitung ausbilden kann, wird diesem unter Anderem noch Bleioxid beigefügt. Die Materialien werden pulverisiert, geschmolzen und schließlich in Form gebracht.

Die Oberseite ist gewölbt und geschliffen. Die Unterseite der Glitzersteine ist meist mit einer Spiegelfolie versehen, damit sich das Licht in dem Kristall besonders schön bricht.

Die Strassstein-Bilder Leinwände sind selbstklebend, so dass die Steine nur aufgesetzt werden und dann von alleine halten. Es gibt aber ebenso Glitzersteine, die mit einem Kleber versehen sind, der sich ab einer bestimmten Temperatur aktiviert. Diese selbstklebenden Steinchen kannst du beispielsweise auf Kleidung aufbügeln. Der Kleber entwickelt seine Klebkraft, indem er durch das Bügeleisen erhitzt wird.

Welche Form haben Diamond Painting Strasssteine?

Oftmals kannst du dir vor dem Kauf deiner Diamond Painting Bilder die Form der Steine aussuchen. Diese gibt es wahlweise in eckig oder rund. Für Anfänger sind die eckigen oft besser zu verarbeiten, da sie mit dem Applikator etwas einfacher zu greifen sind.

Sowohl die eckigen, als auch die runden Glitzersteinchen, haben ihren ganz eigenen Charme. Durch die unterschiedliche Form entstehen Diamond Painting Bilder, die sich lediglich durch die Anordnung der Steinchen unterscheiden. Die eckigen Steinchen können, je nach Motiv, lückenlos aneinander gesetzt werden. Beim Setzen der runden Strasssteine wird dir aber auffallen, dass es kleine Lücken gibt. Das liegt schlichtweg an der runden Form. Doch auch diese Variante hat ihren ganz eigenen Zauber.

Was ist, wenn die Strasssteine nicht ausreichen?

Die Steinchen sind abgezählt und für das Bild ausreichend. Dennoch kann es vorkommen, dass die Glassteine nicht ausreichen, schließlich können auch bei der maschinellen Abpackung Fehler passieren.

Sollten dir Steine fehlen, wende dich direkt an den Hersteller. Genauso wie du Farben für Malen nach Zahlen Bilder nachordern kannst, erhältst du so auch die Steinchen, die dir fehlen.

Wie lange dauert es, bis Glitzerstein-Bilder fertig sind?

Das ist je nach Größe und Motiv unterschiedlich. Außerdem kommt es natürlich darauf an, wie geschickt du mit dem Applikator umgehen kannst. Wenn du dir am Anfang genügend Zeit gibst, um dich in die Anwendung einzufinden, wirst du feststellen, dass du immer routinierter und somit schneller wirst.

Ab welchem Alter sind Diamond Painting Bilder geeignet?

Für kleine Kinder sind die Glitzersteine nichts, auch wenn diese besonders fasziniert von dem Funkeln sind. Kinder ab acht Jahren können sich an kleinen Motiven versuchen.

Facebook Comments Box

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Next Article:

0 %